/Viele Messekontakte auf der FMB-Zuliefermesse

FMB-Nachmessegeschäft bereits angelaufen

Mit dem breiten Spektrum an Fertigungsleistungen in der modernen Metallverarbeitung präsentierte sich das Ochtruper Unternehmen A. Woltering GmbH & Co. KG bereits zum zehnten Mal auf der diesjährigen Zuliefermesse FMB in Bad Salzuflen.

Anhand bewusst ausgewählter, aussagekräftiger Exponate und unterstützenden Grafiken wurden in diesem Jahr die Woltering-Dienstleistungen dargestellt. So hat eine mechanisch bearbeitete Schweißbaugruppe für die Lebensmittelindustrie anschaulich und von den Messebesuchern vielfach beachtet die Woltering-Kompetenzen in der Herstellung anspruchsvoller Funktionsbaugruppen wiedergegeben. Aus dem Segment Stahl-Schweißbaugruppe sorgte ein sicherheitsrelevantes Bauteil für Baumaschinen für so manche neugierige Blicke am Woltering-Stand. Abgerundet wurde die Exponatauswahl durch mechanisch bearbeitete Teile, u.a. ein Gelenk für Sonderfahrzeuge aus Grauguss.

Ein großes Grafik-Banner, das die Branchenvielfalt und die Woltering-Kernkompetenzen anschaulich darstellte, ergänzte das harmonische Standbild.

„Wir haben die Anzahl der Gesprächskontakte aus dem Vorjahr deutlich übertroffen. Zudem empfanden wir die Gespräche als enorm zielführend und vielversprechend“, zieht Firmeninhaber Alfred Woltering ein positives Zwischenfazit und hofft auf ein ansprechendes Nachmessegeschäft.

 

2017-11-16T16:27:28+00:00 Donnerstag, 16 November, 2017|